Miszellen  
leer
Zurück

Stillender Lärm“, in: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, 23.07.2016, Nr. 170, S. 43, Teil 01, S 19-30

 

„Dem Rheinen ist alles rein. Man muss es versucht haben: Bier gegen Fieber“, in: FAZ, Feuilleton, 21.05.2016, S. 11

 

Nie wieder Dada!“, in: SZ, Fuellt ei on, Nr. 30, 6./7.02.2016, S. 18

 

Deos abskont die Tus. Eine Bildbeschreibung“, in: Matthias Bormuth (Hg.): Offener Horizont. Jahrbuch der Karl Jaspers-Gesellschaft. 2/2015. Göttingen: Wallstein Verlag 2015, S 19-30

 

Das Unheimliche so vertraut“ (Über Ror Wolf: Raoul Tranchirers Notizen aus dem zerschnetzelten Leben), in: FAZ, 28.04.2015

 

Anlass zu etc, da schwinnt unser kind“, in: Christoph Buchwald, Nora Gomringer (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2015. München: DVA 2015, S. 47, 111

 

Zu Eduard Mörike: »Denk es, o Seele!«, in: Michael Braun (Hg.): Lyrik-Taschenkalender 2015. Heidelberg: Verlag Das Wunderhorn 2014, S. 188-192

 

Zu Franz Mon: »das fleisch die fresse der finger das ei«, in: Michael Braun (Hg.): Lyrik-Taschenkalender 2015. Heidelberg: Verlag Das Wunderhorn 2014, S. 178-182

 

Der Tag geht in der Stille des Mittags vor Anker“ (Über Wolfgang Herrndorf: Bilder deiner großen Liebe), in: FAZ, Literatur, 4.10.2014, S. L 11

 

„draussen innen“, Gedicht, in: Christoph Buchwald, Jan Wagner (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2013. München: DVA 2013, S. 212

 

Ich bin trunken, in: Hiltrud Herbst, Doris Mendlewitsch (Hg.):Schöner Rausch. Gedichte. Stuttgart: Reclam 2013, S.73

 

Gernhardt, Michael Lentz: „Gespräch über Poesie“, in: Friedrich W. Block, Rolf Lohse (Hg.): Wandel und Institution des Komischen. Bielefeld: Aisthesis Verlag 2013, S. 209-229

 

„draußen innen, in: Christoph Buchwald, Jan Wagner (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2013. München: DVA, S. 212

 

Live aus Realostan. Laudatio auf Jan Peter Bremer anlässlich der Verleihung des Döblin-Preises in der Akademie der Künste Berlin am 29. Mai 2011, in: Hans Jürgen Balmes, Jörg Bong, Alexander Roesler, Oliver Vogel, Kazuto Yamaguchi (Hg.): Neue Rundschau, 2012, Heft 1: Japan, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2012, S. 218-223

 

o(sama o)bama , in: Dirk von Petersdorff (Hg.): Ein Gedicht von mir- Lyrikerinnen und Lyriker der Gegenwart stellen sich vor. Stuttgart: Philipp Reclam jun. 2012, S. 83

 

„auto-mathik, in: Wulf Segebrecht (Hg.):Deutsche Balladen. Gedichte, die dramatische Geschichten erzählen. München: Hanser Verlag 2012, S. 33-34

 

„Wie eine Musik(2004), in: Armin Köhler (Hg.):die innovation bleibt immer auf einem fleck. Die Donaueschinger Musiktage und ihr Metier. Begleitende Texte zum Festival. Mainz: Schott Music 2011, S. 241-247

 

„draußen innen“, Gedicht, in: DIE ZEIT, 15.12.2011

 

„Anlass zu etc./ Einige einfache Sätze“, Gedicht, in: DIE ZEIT, 13.10.2011

 

„Dichter am Tisch mit der Zeit oder Totaleindrücke? Fehlanzeige“, Gedicht, in: DIE ZEIT, 01.09.2011

 

„Adoneus Helmut“, Gedicht, in: DIE ZEIT, 07.07.2011

 

„Neulich in der ANGSTBUDE“, Gedicht, in: DIE ZEIT, 01.04.2011 (auch als Video)

 

„Wo er segelt, fuhr kein Schiffer noch“, über Herbert Grönemeyers Album „Schiffsverkehr“, in: FAZ, 19.03.2011

 

„ein weltbewusstsein“, Gedicht, in: Michael Braun, Hans Thill (Hg.): Lied aus reinem Nichts. Deutschsprachige Lyrik des 21. Jahrhunderts. Heidelberg: Verlag Das Wunderhorn 2010, S. 122

 

Herta Müller: „Lebensangst und Worthunger“, Herta Müller im Gespräch mit Michael Lentz. Leipziger Poetikvorlesung.

Berlin: Suhrkamp Verlag 2010

 

„alles dasein ist ein vogel, in: Hans-Joachim Simm (Hg.): Ein rabenschwarzer Schnee. Groteske Gedichte. Berlin: Insel Verlag 2010, S. 97

 

Über Rolf Dieter Brinkmanns Gedichtband „Vorstellung meiner Hände“, in: FAZ, 04.02.2010

 

Ein Sommer bügelte das Feld bergab. Wer sie liest, gewinnt Lebenszeit: Herta Müller ist eine Sprachmagierin, die sich die Welt nicht vorschreiben lässt“. Zum Literaturnobelpreis an Herta Müller, in: FAZ, 09.10.2009

 

Wo Sprache die letzte Nahrung ist. Herta Müllers Roman Atemschaukel, in: FAZ, 04.09.2009

http://www.faz.net/s/Rub79A33397BE834406A5D2BFA87FD13913/Doc~EA922F0A6206E4B5B9AC4BC25D3A80A40~ATpl~Ecommon~Scontent.html

 

„liebe“, in: Christoph Buchwald, Uljana Wolf (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2009. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2009, S. 73

 

Fesselloses Schreiben. Hartmut Geerken zum 70. Geburtstag“, in: FAZ, 12.01.2009

 

Lieber Hartmut“, in: pilze hats komischerweise wenig. schriftfest zum siebzigsten geburtstag von hartmut geerken.

Wiesbaden: edition swumfsl 2008, S. 194-210

 

Bestes of Best“, Vorwort zu Herbert Grönemeyer: „Was Muss Muss - Best of“ (Sonder-Edition) Groenland (EMI), November 2008.

 

Die Schönheit des Gestrüpps“. Kafka Sätze (34) , in: FAZ, 12.08.2008

 

Akzente - Zeitschrift für Literatur, herausgegeben von Michael Krüger

Heft 4 / August 2008: „Roman“

Hg. v. Michael Lentz, Wolfgang Matz und Norbert Niemann

 

Erlösung gibt es nicht. Der Boxer Arthur Abraham“, in: FAZ, Bilder und Zeiten, 21.06.2008

 

Wer ist der beste Boxer aller Zeiten, Herr Abraham?

Arthur Abraham im Gespräch“, in: FAZ, Bilder und Zeiten, 21.06.2008

 

Das Erlebnis Rühmkorf.

Zum Tod von Peter Rühmkorf, in: FAZ, 10.06.2008

 

Wieviel Wirklichkeit braucht die Literatur?, in: Die Welt, 17.05.2008

 

„alles dasein ist ein vogel, in: Evelyne Polt-Heinzl, Christine Schmidjell (Hg.): Alle Vögel sind schon da“. Stuttgart: Philipp Reclam jun. 2008, S. 108

 

„Anschauen, ein Ausland“, wir lieben uns. dahinter, „der herbst bricht ein“, in: Christoph Buchwald, Ulf Stolterfoht (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2008. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2008, S. 65, 93, 111

 

Jesse Thoor. Seine Poesie wurde zum Gebet, in: FAZ, Frankfurter Anthologie (über Jesse Thoor: „Rede von der Anschauung“), 26.01.2008

 

Geadelt ist der Vers durch knappe Strenge.
Sprachkürze gibt Denkweite: Eugen Gomringers Gedichte
, in: FAZ, Bilder und Zeiten, 30.06.2007

 

„125 Jahre Karl Valentin. Unentbehrliches Komik-Kapital“, in: FAZ, 02.06.2007

 

„Ein Fenster mit Ausblick“, in: NZZ, 05.05.2007

 

Michael Lentz (Hg.): „Schreiben Lernen in Leipzig. Deutsches Literaturinstitut Leipzig“. Michael Krüger (Hg.): Akzente. Heft 2/April 2007. München: Hanser Verlag 2007

 

„Stefan George. Als ob sie langsam sterbe“, in: FAZ, Frankfurter Anthologie (über Stefan George: „Die blume die ich mir am fenster hege ...“), 21.04.2007

 

„wo das hinführt. wenn. eine diskussionsrunde“, ein weltbewusstsein, „rätsel, kreuz, prozeß“, „die wege leer und wir...“, in: Christoph Buchwald (Hg.): 25. Jahrbuch der Lyrik. Die schönsten Gedichte aus 25 Jahren. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2007, S. 142, 200, 219, 351

 

„die flamme“, ob wir das, in: Christoph Buchwald, Silke Scheuermann (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2007. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2007, S. 16, 95

 

Daniel Kehlmann und Michael Lentz: „Die Fremdheit ist ungeheuer“. Gespräch über historische Stoffe in der Gegenwartsliteratur, in: Neue Rundschau. Heft 1/2007 (Historische Stoffe). Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2007, S. 33-48

 

„Die Nachricht, in: Neue Rundschau. Heft 1/2007 (Historische Stoffe). Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2007, S. 14-33

 

„Ein Gespräch mit Michael Lentz“, in: Olga Olivia Kasaty: Entgrenzungen. Vierzehn Autorengespräche. München: edition text+kritik 2007, S. 197-223

 

„Toooooor! Ror Wolfs 'Gesammelte Fußballhörspiele' sind Hörbuch des Jahres“, in: FAZ, 30.12.2006

 

„Er war der geliebte König der Poesie. Zum Tod von Oskar Pastior“, in: FAZ, 06.10.2006

 

„Uwe Dick. Schwärzer als eine Nacht ohne Stern“, in: FAZ, Frankfurter Anthologie (über Uwe Dick: „wer weiß denn ...“), 15.07.2006

 

„die wege leer und wir“, du bist die, „Genau genommen. 10 Thesen zur Poesie“, in: Christoph Buchwald, Norbert Hummelt (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2006. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2006, S. 110, 116, 167

 

„Da mal Saturn herankam“, in: Da mal Saturn herankam. In Erinnerung an Karl Amadeus Hartmann zum 100. Geburtstag. Neue Musik und ihr Umfeld. München: Bayerischer Rundfunk / musica viva 2006, S. 207

 

Abseits: Zidane beerdigt Frankreich - und sich selbst“, in: FAZ, 11.07.2006

 

Abseits: Neues Deutschland!“, in: FAZ, 10.07.2006

 

Abseits: Bolzplatz V“, in: FAZ, 08.07.2006

 

Abseits: Zizou, Zizou, nur du, nur du!“, in: FAZ, 07.07.2006

 

Abseits: Schlaflos in Kiel“, in: FAZ, 06.07.2006

 

Abseits: Bolzplatz IV“, in: FAZ, 05.07.2006

 

Abseits: Der Himmel ganz offen“, in: FAZ, 04.07.2006

 

Abseits: Erwartung“, in: FAZ, 03.07.2006

 

Abseits: Vive la France!“, in: FAZ, 01.07.2006

 

Abseits: Deutschland - Argentienien 2:1 “, in: FAZ, 30.06.2006

 

Abseits: Bolzplatz III“, in: FAZ, 29.06.2006

 

Abseits: Zum Kotzen!“, in: FAZ, 28.06.2006

 

Abseits: Farbenlehre“, in: FAZ, 27.06.2006

 

Abseits: Versfuß Podolski“, in: FAZ, 26.06.2006

 

Abseits: Vier Tore für Thoor!“, in: FAZ, 24.06.2006

 

Abseits: Realismus“, in: FAZ, 23.06.2006

 

Abseits: 'An die Deutschen'“, in: FAZ, 22.06.2006

 

Abseits: Schnelle Runde“, in: FAZ, 21.06.2006

 

Abseits: Seeschwäche“, in: FAZ, 20.06.2006

 

Abseits: Ein Ball des falschen Spiels“, in: FAZ, 19.06.2006

 

Abseits: Alle Augen warten auf dich, o Rooney“, in: FAZ, 17.06.2006

 

Abseits: Leipzig, eine Liebeserklärung“, in: FAZ, 16.06.2006

 

Abseits: Bolzplatz II“, in: FAZ, 14.06.2006

 

Abseits: Bolzplatz I“, in: FAZ, 13.06.2006

 

„Abseits: Kein Rooney, kein Spiel“, in: FAZ, 12.06.2006

 

„Abseits: Wie ich England einmal nicht helfen konnte“, in: FAZ, 10.06.2006

 

„Abseits: Zauberspruch für Ballacks Wade“, in: FAZ, 09.06.2006

 

„Robert Walser. Wer sonst?“, in: NZZ, 27.05.2006

 

„Fussballgeschichten / Düren 99, Westkampfbahn, 1979“, in: NZZ, 29.04.2006

 

„Oskar Pastior. Das Werk“, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 14.05.2006

 

Akzente - Zeitschrift für Literatur, herausgegeben von Michael Krüger

Heft 6 / 2006 „Heimat“
Herausgegeben von Michael Lentz, Wolfgang Matz und Norbert Niemann


„Kredit“, in: Neue Rundschau. Heft 4/2005. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2005, S. 94-108

 

„Mein Lieblingsmärchen. Liebesblick: 'Der standhafte Zinnsoldat' von Hans Christian Andersen“, in: FAZ, 05.12.2005


„Prophezeiungen aus hingestückter Stimme. Aber die Sprache, dieses vollständige Fragment: Thomas Klings letzter Gedichtband 'Auswertung der Flugdaten', das Vermächtnis eines Wortschatzgräbers“, in: FAZ, 13.08.2005

 

Akzente - Zeitschrift für Literatur, herausgegeben von Michael Krüger

Heft 5 / Juni 2005: „Schönheit“
Herausgegeben von Michael Lentz und Norbert Niemann

 

Einmünden. Aushorchen. Eine Claustrophonie, in: Ingrid Mössinger, Brigitta Milde (Hrsg.): „Schrift. Zeichen. Geste. Carlfriedrich Claus im Kontext von Klee bis Pollock“. Kunstsammlungen Chemnitz, Katalog zur Ausstellung (24. Juli - 9. Oktober 2005), Wienand Verlag 2005, S. 20-27

 

„Der große Schreihals. Rolf Dieter Brinkmanns akustischer Nachlaß“, in: FAZ, 21.05.2005

 

„Thomas Mann, August 1955“, in: Neue Rundschau. Heft 2/2005. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2005, S. 99-101

 

„Herkunft Heimat. Eine Lektüre. Zu den Gedichten von Helga M. Novak“, in: Helga M. Novak: „wo ich jetzt bin. Gedichte“. Ausgewählt von Michael Lentz. Frankfurt a.M.: Schöffling & Co. 2005, S. 213-226

 

„Die Sonne im Mund. Zum Hundertsten des Dichters Jesse Thoor“, in: FAZ, 22.01.2005

 

„Windstille in Dunkeldeutschland. Zehn Thesen zur Poesie“, in: FAZ, 03.01.2005

 

„Warum steht jetzt da, was da steht?“, in: Josef Haslinger, Hans-Ulrich Treichel (Hg.): „Wie werde ich ein verdammt guter Schriftsteller?“. Frankfurt a.M.: edition suhrkamp 2005, S. 156-176

 

„Die Lebenszeilenfinderin. Schreiben ist Lektüre, die zum Schreiben anstiftet: Eine Verbeugung zum Achtzigsten Friederike Mayröckers“, in: FAZ, 20.12.2004

 

„Liebe – Heimat – Ich. Ein Streifzug durch Herbert Grönemeyers Liedtexte“, in: Herbert Grönemeyer: „Liedtexte und Bilder von 1980-2004. Mit Photos von Anton Corbijn und einem Essay von Michael Lentz“. München: Schirmer/Mosel 2004, S. 7-17

 

„Wie eine Musik“, in: Programmheft Donaueschinger Musiktage 2004, Donaueschingen 2004, S. 10-17, ISBN 3-89727-277-6

 

Sigitas Parulskis: „Subjektive Chronik“. Nachdichtung aus dem Litauischen: Michael Lentz, in: Dieter M. Gräf (Hg.): „Das leuchtende Buch. Die Welt als Wunder im Gedicht“. Frankfurt a.M.: Insel Verlag 2004, S. 203-204

 

„Schreiben. Sprechen. Ich. Eine Auskunft“, in: Walter Höllerer; Norbert Miller, Joachim Sartorius (Hg.): Sprache im technischen Zeitalter. Heft 171, S. 346-374

 

„Heilige Schrift nach Schwitters. Jaap Blonks grandioser Vortrag der ‚Ursonate’“, in: FAZ, 02.10.2004

 

„Mein Schweizer Wohnzimmer“, in: Schweizerische Bundesbahnen (Hg.): Via. Sondernummer Bahn 2000: „Einsteigen bitte!“, 8/2004. Solothurn: Vogt-Schild/Habegger Medien AG, S. 32-33.

 

„Das Schreiben, das Sprechen und das Ich“, in: FAZ, 17.01.2004

 

„Werden die Ventile undicht?“, in: Christoph Buchwald, Michael Lentz (Hg.): „Jahrbuch der Lyrik 2005“. München: C.H. Beck 2004, S. 139-141

 

Richard Dove: „Schillers ästhetische Schriften“. Nachdichtung aus dem Englischen von Michael Lentz, in: Christoph Buchwald, Michael Lentz (Hg.): „Jahrbuch der Lyrik 2005“. München: C.H. Beck 2004, S. 69

 

„Geschwisterpaar der Posie. Freiheitsrausch: Oskar Pastiors Porträt von Velimir Chlebnikov“, in: FAZ, 24.04.2004

 

„Bitte nicht anfassen! Lust der Form: Erotische Gedichte des Expressionismus“, in: FAZ, 28.02.2004

 

„über den lethe“, in: Anton G. Leitner (Hg.): Ein Poet will Dein sein. Liedlyrik. Reclam Leipzig Verlag 2004, S. 50

 

„Und auf einmal steht es neben dir. Ringelnatz. Ein Porträt “, in: Die Welt, 10.05.2003

 

„Meine süße Puppe, mir ist alles schnuppe. Mund am Ohr: Klangdichtungen des großen Kurt Schwitters, gelesen von Bernd Rauschenbach“, in: FAZ, 07.10.2003

 

„Noch achtzig Kilometer bis Kaliningrad“, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 05.10.2003

 

„Völkerschlachtdenkmal“, aus „Liebeserklärung“, in: Norbert Niemann, Eberhard Rathgeb: „Inventur. Deutsches Lesebuch 1945-2003“. München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 350-353

 

„Design, Design, nur du allein. Besichtigungen“ (dt.engl.), in: „D-SIGN“. Fachbereich Design Fachhochschule Düsseldorf 2003, o.P., ISBN 3-923669-64-X

 

„Wirkung durch Wort, Nichtwort und Außenbelebung. Gespräch mit Michael Lentz“, in: Thomas Böhm (Hg.): „Auf kurze Distanz. Die Autorenlesung: O-Töne, Geschichten, Ideen“. Köln: Tropen Verlag 2003, S. 41-48

 

„Was ich sehe. Was ich nicht sehe“ (zu Urs Lüthi: „Ohne Titel“), in: Beat Wismer, Stephan Kunz, Sibylle Omlin: „Muscheln und Blumen. Literarische Texte zu Werken der Kunst“. Aargau: Aargauer Kunsthaus, Zürich: Amman Verlag 2003, S. 288-290

 

Richard Dove: „Kosmogonie“, „Schillers Ästhetische Schriften“, „Torso, neoklassisch“, Nachdichtungen aus dem Englischen: Michael Lentz, in: Richard Dove: „Aus einem früheren Leben. Gedichte Englisch/Deutsch“. Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Lyrikedition 2000. München 2003, S. 163; 167; 189

 

„ein weltbewußtsein“, in: Christoph Buchwald, Michael Krüger (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2004. München: C.H. Beck 2003, S. 117

 

„Aber was könnte ich Ihnen denn erzählen? Begegnungen mit Konrad Kellen“, in: Konrad Kellen: „Katzenellenbogen. Erinnerungen an Deutschland“. Wien: edition selene 2003, S. 243-247.

 

„Pastiorphonie“, in: Walter Höllerer; Norbert Miller, Joachim Sartorius (Hg.): Sprache im technischen Zeitalter. Heft 164, Dezember 2002, S. 454-471

 

Nachdichtung aus dem Litauischen der Gedichte von Sigitas Parulskis, in: Michael Krüger (Hg.): Akzente. Zeitschrift für Literatur. München: Carl Hanser Verlag, Heft 5/Oktober 2002: „Litauische Poesie der Gegenwart“, S. 483-490

 

„Klangkörper und Lautberserker. Zum Tod des experimentellen Lyrikers Bob Cobbing: Ein Nachruf mit Echo“, in: FAZ, 01.10.2002

 

„Hic et nunc. Lektüren, Kondensate. Dankbar Unbedeutendes zu Thomas Mann“, in: Akzente - Zeitschrift für Literatur, herausgegeben von Michael Krüger, Heft 4 / August 2002: Tradition

Herausgegeben von Georg M. Oswald, Norbert Niemann und Wolfgang Matz, S. 311-318

 

„maltesischer erntedank“, in: Angela Hohmann (Hg.): Summertime. Ein Lesebuch für die Ferien. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag 2002, S. 50-55

 

„rätsel, kreuz, prozeß. ein springtanz ohne wanz“, in Klaus Peter Dencker (Hg.): Poetische Sprachspiele. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Stuttgart: Philipp Reclam jun. 2002, S. 350-351

 

„neulich“, in. Anton G. Leitner (Hg.): Wörter kommen zu Wort. 100 Gedichte aus 10 Jahren DAS GEDICHT. Düsseldorf und Zürich: Artemis & Winkler 2002, S. 109

 

„Yuri Capovolski“, in: Silvia Bovenschen, Jörg Bong (Hg.): Rituale des Alltags. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2002, S. 77-92

 

„Mein Lieber, ich bin nicht Bacon. (...)“, in: Roland Spahr, Hubert Spiegel, Oliver Vogel (Hg.): „»Lieber Lord Chandos«. Antworten auf einen Brief“. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2002, S. 129-140

 

„jedoch immerhin“, in: Anton G. Leitner (Hg.): Heiß auf Dich. 100 Lock- und Liebesgedichte. München: DTV Reihe Hanser 2002, S. 35

 

„Fast unverändert“, in: Christoph Buchwald, Lutz Seiler (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2003. München: C.H.Beck 2002, S. 121

 

„’Ach, die Sprache ist 1 Tumult’. Notizen beim Wiederlesen von Friederike Mayröcker" (zum Büchnerpreis), in: NZZ, 27.10.2001

 

„Anagramme“, in: peter weibel (hg.): im buchstabenfeld. die zukunft der literatur. Graz: Droschl Verlag, Neue Galerie Graz 2001, S. 267-279

 

„Die Zigarette“, in: Eva Zutzel, Adam Zausel (Hg.): Liebe Lust Leidenschaft. Die Trilogie der literarischen Hocherotik. Erste Folge. Zürich: Haffmanns Verlag 2001, S. 158-160

 

„Il était une fois. Der Lettrist Isidore Isou” (Prosa), in: ndl 2/01. Berlin. Aufbau-Verlag 2001, S. 118-126

 

„das ist ja nicht weniger geworden“, in: Michael Krüger (Hg.): Akzente. Zeitschrift für Literatur. München: Carl Hanser Verlag 2001, Heft 3/Juni 2001: „Politik“ (Hg. von Norbert Niemann und Georg M. Oswald), S. 262-265

 

„ende gut, frage“, „gar sein und gar nichts“, „alles dasein ist ein vogel“, „rätsel, kreuz, prozeß“, in: Heiner Link (Hg.): eine laus im uhrgehäuse. komische gedichte von morgenstern bis gernhardt. Leipzig: Reclam Verlag 2001, 182-189

 

„Allóra!“, in: Alfred Graf: Die Welt Stück für Stück. Reiseskizzen. Katalog, 2001, o.P.

 

„Neben dem Tod“, in: Iso Camartin (Hg.): Die Besten. Die Preisträger aus 25 Jahren Ingeborg Bachmann Wettbewerb. München Zürich: Piper Verlag 2001, S. 317-328

 

[zwischen witz und ruh], in: Peter Geißler (Hg.): Berlin ist ein Gedicht. Lyrische Grüße aus der Hauptstadt. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag 2001, S. 125

 

„ein gleiches“, in: Christoph Buchwald, Adolf Endler (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2002. München: C.H.Beck 2001, S. 39

 

„gelsenkirchen“, in: Christoph Buchwald, Ludwig Harig (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2001. München: C.H. Beck 2000, S. 50

 

„sprechakte: wie es früher war...“, in: Gerhard Jaschke (Hg.): Freibord. Zeitschrift für Literatur und Kunst. Freibord Nr. 111. Wien: Edition Freibord 2000, S. 55-70

 

„wie es früher war: wechsel. ein wehen“, in: Toni Kleinlercher (Hg.): Decodierung:Recodierung. Ein Lesebuch. Wien: Triton Verlag 2000, S. 189-195

 

„wannsee” (Prosa), in: ndl 2/00. Berlin: Aufbau-Verlag 2000, S. 97-101

 

„zum beispiel über das abhanden kommen“, in: Christoph Buchwald, Raoul Schrott (Hg.): Jahrbuch der Lyrik 2000. München: C.H.Beck 1999, S. 108

 

„Das ist der Stand der Dinge“, in: Jahrbuch der Lyrik 98/99. München: C.H. Beck 1998, S. 113

 

„Wuerfelbecher“, „Das Ohr ist leer“, in AA. Almanach der Autorenbuchhandlung München 1973-1998. München: Autorenbuchhandlung München 1998, S. 119-121

 

„Das war für sie der schlimmste Traum“, in: Klagenfurter Texte. Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb '98. München: Piper Verlag 1998

 

„rätsel, kreuz, prozeß“, in: Jahrbuch der Lyrik 97/98. München: C.H. Beck 1997, S. 87

 

„Neue Anagramme“, in: Neue Poesie und – als Tradition. Passau: Passauer Pegasus 1997

 

„natur ist soetwas wie mit bäumen“, in: Neue Sirene. Zeitschrift für Literatur. Heft 5, München 1996, S. 97-102

 

„huhnhahn“, in: Rowohlt Literaturmagazin 37, „Pop Technik Poesie“, Juni 1996, S. 52-53

 

„Prosastücke“, in: manuskripte 134. Wien: manuskripte 1996

 

The dim can-game rag“ (Anagramme), in: Neue Sirene. Zeitschrift für Literatur. Heft 1, München 1994, S. 66-75

 

„überall“, „kleine schöpfungsbeichte“, „lebensgeschichte bzw.“ (Prosa), in: Tapir 6. München 1994, S. 72-75

 

„gar sein und gar nichts“, in: Jahrbuch der Lyrik 9. Hamburg: Luchterhand Verlag 1993, S. 60

 

„gar sein und gar nichts“ (Prosa), in: ndl. Berlin und Weimar: Aufbau Verlag 8/93, S. 63-68

 

„aber dem wetterverleger gerecht als landkarte“, in: Jahrbuch der Lyrik 8. Hamburg: Luchterhand 1992 , S. 48

 

„wo das hinführt. wenn. eine diskussionsrunde.“, in: Jahrbuch der Lyrik 1990/91. Hamburg: Luchterhand Verlag 1990, S. 27

 

„die jahreszeit des menschen“. Gemeinschaftsausstellung von Michael Lentz (Gedichte), Josef Ferdinand Seitz (Bilder), Horst Schiffbauer (Musik). Leopold-Hoesch-Museum Düren, 1989, Katalog

 

„zur kenntnisnahme. gedichte und prosa“. Leopold-Hoesch-Museum Düren, 1985

 

 
leer
 
© Michael Lentz / Realisation: flamme rouge gmbh / Seitenanfang